Web-sisällön esitys Web-sisällön esitys

 

Baugruppen Sonnwendviertel

Baugemeinschaften im Sonnwendviertel 

Die Gesiba plant, ein bis zwei Baugemeinschaftsprojekte mit jeweils etwa 21 bis 27 Wohnungen zu errichten. Wir sind zusammen mit Architekt Albert Wimmer „Fixstarter“ beim Bauträgerwettbewerb Sonnwendviertel für den Bauplatz C.03.01 – gelegen zwischen Sonnwendgasse und dem zukünftigen Park im Herzen des neuen Stadtviertels. Damit wird die Gesiba eines der ersten Projekte realisieren, das voll den neuen Kriterien der „vierten Säule“ der sozialen Nachhaltigkeit entspricht, die Vizebürgermeister Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig für Bauträgerwettbewerbe festgelegt hat. 

Baugemeinschaften sind Gruppen von zukünftigen BewohnerInnen, die gemeinschaftlich und zusammen mit ArchitektInnen ihr zukünftiges Wohngebäude gestalten. In Städten wie Hamburg und Berlin sind solche Projekte weit verbreitet. Einige werden gegenwärtig auch in Wien realisiert, zum Beispiel das Frauenwohnprojekt ro*sa Kagran und die Gemeinschaft B.R.O.T. in Kalksburg. 

Die Baukörper für die Baugemeinschaftsprojekte werden im Rahmen des Bauträgerwettbewerbs vorerst nur im Volumen, Struktur und ihrer Position fixiert, der detaillierte architektonische Entwurf wird anschließend vom Architekten und der Gesiba zusammen mit den Baugemeinschaften entwickelt. Um eine Entscheidung zwischen Gruppen fällen zu können, die sich für ein Baugemeinschaftsprojekt in diesem Rahmen interessieren, ist auch geplant, einen Konzeptwettbewerb auszuschreiben. Vor Jahresende 2009 sollen Bewerbergruppen ihr kurzes Baugemeinschaftskonzept einreichen, anhand dessen eine Jury auf Basis eines Kriterienkatalogs die Entscheidung transparent fällen wird. Zeitplan, Leitfaden, Kriterienkatalog und Jury werden noch bekannt gegeben. Die Jury wird aus ExpertInnen bestehen, die vom Bauträger, Architekten, der Stadt Wien und dem Wohnfonds Wien entsandt werden. 

Bis dahin ersucht die Gesiba InteressentInnen, sich per e-Mail (baugruppensonnwendviertel@gesiba.at) zu melden. Sowohl bereits bestehende Gruppen, Kerngruppen als auch Einzelinteressenten sind hiermit angesprochen – die Gruppenbildung kann auch im Laufe des Wettbewerbs erfolgen. Zum gegenseitigen Kennenlernen und zur Gruppenfindung wird eine Baugemeinschaftsbörse veranstaltet. Alle Interessierten, die sich gemeldet haben, werden rechtzeitig über die Rahmenbedingungen des Wettbewerbs informiert.